Unsere Verhaltensrichtlinien in der Zeitarbeit

Wir haben uns als BAP-Mitglied (Aumann Personaldienstleistungen & Beratung e.K.) dem vom Verand BAP initierten Verhaltenskodex in der Zeitarbeit verpflichtet.

Der BAP-Verhaltenskodex vereint 40 Jahre Kontinuität und die Einbindung in europäische Standards für ethisches Verhalten in der Zeitarbeit.

Kernpunkt des BAP-Verhaltenskodex ist eine Selbstverpflichtung der BAP-Mitglieder zum vorbildlichen Verhalten gegenüber Mitarbeitern und Bewerbern, Kunden und Wettbewerbern.

Fairness und Transparenz sind dabei entscheidende Grundlagen des Handelns. Vor allem die Wertschätzung der Mitarbeiter ist ein zentrales Anliegen, für das der BAP intern und öffentlich, aber auch in Kundenbetrieben wirbt.

Die ethischen Grundlagen des o. G. Richtlinie lauten:
  1. Wir verpflichten uns zu ethischen Standards, die sich aus den europäischen Menschen- und Bürgerrechten ableiten. Wesentliche Leitlinien zu den Menschenrechten sind die europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten von 1950 und die Charta der Grundrechte der Europäischen Union von 2000. Eine faire und vertrauensvolle, eine respektvolle und auf Wertschätzung beruhende Behandlung von Mitarbeitern und Bewerbern, von Kunden und Wettbewerbern ist Richtschnur unseres Handelns.
  2. Gesetzes- und Rechtstreue ist für uns selbstverständlich und unverzichtbare Grundlage unseres wirtschaftlichen Handelns.
  3. Wir führen unsere Unternehmen so, dass Ruf und Ansehen der Zeitarbeitsbranche sowie des Verbandes keinen Schaden nehmen.
  4. Wir sind Kaufleute im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen. Unsere Niederlassungen erfordern einen nach kaufmännischen Grundsätzen eingerichteten Geschäftsbetrieb.
  5. Wir wirken auf die Einhaltung dieser Grundsätze durch unsere Mitarbeiter hin. Wir überwachen die Einhaltung unserer Grundsätze und sorgen bei Verstößen für Sanktionen.
Der komplette BAP-Verhaltenskodex ist als PDF-Dokument hier hinterlegt.